Allgemeine Geschäftsbedingungen für das proPoints-Treueprogramm

  1. PRÄAMBEL
    1. Die Teilnahme an dem proPoints-Treueprogramm („Programm“) unterliegt diesen Geschäftsbedingungen („Programmbedingungen”), bestehend aus dieser Präambel (Ziffer 1), den Teilnahmebedingungen (Ziffer 2) und den Programmrichtlinien (Ziffer 3).

    2. Bei dem Programm handelt es sich um ein gesponsertes Kundentreueprogramm des Aftermarkets der NGK SPARK PLUG Europe GmbH, HELLA GmbH & Co. KGaA, der ZF Friedrichshafen AG und ihrer Beteiligungsgesellschaften („Aftermarket“). Das Programm wird von der ZF Friedrichshafen AG („ZF Aftermarket“) betrieben, die diese Programmbedingungen mit den registrierten, gewerblichen Kfz-Werkstätten (für Automobile, Nutzfahrzeuge und Motorräder) in den in Ziffer 1.3. bezeichneten Ländern vereinbart. Die Teilnehmer in diesen Ländern („Teilnehmer“) können Punkte („Punkte“) im Rahmen dieses Programmes sammeln, indem sie Aftermarket-Produkte kaufen.

    3. Insoweit gilt Folgendes:
      • In Deutschland und Österreich („Umsatzreporting-Länder“) können Punkte wie folgt gesammelt werden: Der Teilnehmer kann bis zu drei (3) bevorzugte Großhändler von der unter www.propoints.com zu findende Liste auswählen. Jeder Großhändler übermittelt den Umsatz des Teilnehmers monatlich an eine unabhängige dritte Partei („Trusted Partner“). Der Trusted Partner wandelt die Umsatzdaten in Punkte um. Diese umgewandelten Punkte werden dem Konto des Teilnehmers gutgeschrieben. Der Teilnehmer erhält 25 Punkte pro 100,- € Nettoumsatz in Form von Punkten auf seinem Konto gutgeschrieben.
      • Die Punkte können dann in Prämien umgewandelt werden, wobei dies kleinere oder größeren Prämien sein können, die von Lifestyle-Produkten über Werkstattzubehör bis hin zu speziellen Trainingskursen reichen.
  2. TEILNAHMEBEDINGUNGEN
    1. Teilnehmer
      1. Das Programm richtet sich nur an Unternehmen, nicht an Verbraucher oder Einzelpersonen innerhalb des Unternehmens. Somit handelt es sich bei sämtlichen Teilnehmern um Werkstätten, und nicht um Einzelpersonen in einem solchen Unternehmen, auch wenn ein solches Unternehmen nicht Teil einer Unternehmenseinheit ist. ZF Aftermarket behält sich das Recht vor, die Liste der Umsatzreporting-Länder jederzeit nach eigenem Ermessen zu ändern.

      2. Im Rahmen des Programms ist nur der offiziell eingetragene Eigentümer des Teilnehmers berechtigt, im Namen des Teilnehmers zu handeln. Wenn es sich bei dem Vertreter des Teilnehmers nicht um den offiziell eingetragenen Eigentümer handelt, hat diese Person auf Anfrage von ZF Aftermarket den schriftlichen Nachweis zu erbringen, dass er/sie berechtigt ist, im Namen des Eigentümers des Teilnehmers und nur nach seinen Anweisungen zu handeln. Mitarbeiter und externes Personal von ZF Aftermarket und/oder von Aftermarket (d.h. von anderen Sponsoren) sind von der Teilnahme an diesem Programm ausgeschlossen.

      3. Der Eigentümer des Teilnehmers sowie sämtliche im Namen des Teilnehmers handelnde Personen müssen mindestens 18 Jahre alt sein.

    2. Anmeldung
      1. Die Anmeldung für das Programm erfolgt über die Programm-Website unter www.propoints.com. Auf der Programm-Website kann der Teilnehmer ein Konto („Programm-Konto“) anlegen. Dazu muss er auf „Registrieren“ klicken und den Anweisungen zur Kontoeinrichtung folgen. Um ein Programm-Konto anzulegen, muss eine gültige geschäftliche E-Mail-Adresse angegeben werden.

      2. Der berechtigte Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse wird als Ansprechpartner des Teilnehmers fungieren. Jeder Teilnehmer darf nur ein Programm-Konto einrichten.

      3. Die Teilnahme am Programm beginnt mit der Anmeldung, nach Freigabe des Programm-Kontos durch ZF Aftermarket. ZF Aftermarket kann Anmeldungen ohne Angabe von Gründen ablehnen.

    3. Passwort
      1. Um ein Programm-Konto anzulegen, muss jeder Teilnehmer zur persönlichen Identifizierung ein Passwort wählen. Das Passwort wird für den Zugang benötigt (z.B. um Prämien zu bestellen oder zur Überprüfung des Online-Programm-Kontostandes). Um Missbrauch zu verhindern, hat der Teilnehmer sicherzustellen, dass sein Passwort nicht unberechtigten Dritten zugänglich gemacht wird.

      2. Der Teilnehmer wird ZF Aftermarket unverzüglich per Mail an info@propoints.com darüber in Kenntnis setzen, sollte er den Verdacht haben, dass entweder das Passwort oder das Programm-Konto missbräuchlich genutzt werden.

      3. ZF Aftermarket haftet nicht für Schäden, die durch schuldhaftes Unterlassen der rechtzeitigen Benachrichtigung von ZF Aftermarket entstehen. ZF Aftermarket haftet ausschließlich gemäß Ziffer 3.12. dieser Programmbestimmungen.

  3. PROGRAMMRICHTLINIEN
    1. Sammeln von Punkten
      1. Für Teilnehmer der Umsatzreporting-Länder gilt Folgendes: Bevor der Teilnehmer mit den von ihm getätigten Einkäufen Punkte sammeln kann, hat er nach seiner Anmeldung in seinem Programm-Konto die drei (3) Großhändler, bei denen er mit dem Kauf von Aftermarket-Produkten Punkte sammeln möchte, von einer Liste auszuwählen. Punkte werden dem Teilnehmer nach dem Kauf ausgewählter Aftermarket-Produkte bei den von ihm ausgewählten Großhändlern in Abhängigkeit des monatlich erzielten Umsatzes gutgeschrieben (weitere Informationen s. www.propoints.com ). Die von dem Teilnehmer ausgewählten Großhändler übermitteln den Umsatz des Teilnehmers monatlich am Ende des Kalendermonats, der auf den jeweiligen Monat folgt, in dem der Kauf getätigt wurde, an den Trusted Partner. Der Trusted Partner wandelt die Umsatzdaten in Punkte um. Diese umgewandelten Punkte werden dem Konto des Teilnehmers gutgeschrieben. Der Teilnehmer erhält pro 100 € Nettoumsatz 25 Punkte auf seinem Konto unter www.propoints.com gutgeschrieben. Der Nettoumsatz ist der in Rechnung gestellte Nettoverkaufswert der Aftermarket-Produkte, die der Teilnehmer innerhalb eines (1) Monats bei den ausgewählten Großhändlern erworben hat.

      2. Bei der Berechnung des monatlichen Nettoumsatzes werden die folgenden Verkaufswerte und Kosten nicht berücksichtigt:
        • Verkaufswerte für Produkte, die vom Teilnehmer zurückgegeben und vom Großhändler gutgeschrieben werden,
        • Verkaufswerte für Produkte, die Gegenstand von Gewährleistungsfällen sind,
        • Fracht- Transport und Verpackungskosten,
        • Aufwendungen für Versicherungen, Zölle, Steuern und sonstige Abgaben,
        • Kosten für Ein- und Ausbau,
        • Kosten für die Inbetriebnahme und
        • Kosten für ähnliche Leistungen, die im Wesentlichen Arbeitskosten sind.
        • Wurden Verkaufswerte für Produkte, die entweder zurückgegen und vom Großhändler gutgeschrieben wurden oder die Gegenstand von Gewährleistungsfällen sind, bereits bei der Berechnung des monatlichen Nettoumsatzes berücksichtigt und sind sie so in die Berechnung der Punkte eingeflossen, werden die entsprechenden Punkte im Fall der Rückgabe und Gutschrift bzw. des Eintritts des Gewährleistungsfalls wieder abgezogen.


      3. Dies alles gilt auch dann, wenn der Großhändler diese Kosten nicht separat in Rechnung stellt. ZF Aftermarket behält sich das Recht vor, die Methode zur Sammlung von Punkten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern, zu ergänzen oder zu widerrufen.

    2. Zuordnung von Punkten und Einsehen des Kontos

        Punkte werden einem einzelnen Programm-Konto individuell zugeordnet und können nicht übertragen oder bar ausgezahlt werden. Punkte von mehr als einem Programm-Konto können nicht zusammengelegt und gegen dieselbe Prämie eingetauscht werden. Unter www.propoints.com kann das Programm-Konto jederzeit eingesehen werden.

    3. Einlösen von Punkten

        Punkte können gegen ausgewählte Produkte eingelöst werden, sobald sich die für die Prämie erforderlichen Punkte auf dem Programm-Konto befinden. Punkte haben keinen Barwert und können nicht gegen Gutschriften eingelöst werden. Eingelöste Prämien können nicht gegen eine andere Prämie ausgetauscht werden.

    4. Prämien
      1. Die Prämien sind unter www.propoints.com aufgeführt. Alle Prämien sind erhältlich, solange der Vorrat reicht (kann je nach Datum und Bestimmungsort variieren). Nähere Informationen zur Verfügbarkeit der Prämien werden auf den zuvor genannten Websites zu den jeweiligen Prämienangeboten veröffentlicht. Falls eine Prämie nicht mehr verfügbar sein sollte, behält sich ZF Aftermarket das Recht vor, eine Prämie gegen ein gleich- oder höherwertiges Produkt auszutauschen.

      2. Jede Prämie entspricht einem bestimmten Wert in Punkten („Produktpunktwert“), je nach Produktart. Die neuesten Produktpunktwerte sind unter www.propoints.com einsehbar. ZF Aftermarket behält sich das Recht vor, die Anzahl der Punkte für eine bestimmte Prämie jederzeit im Laufe des Programms mit zukünftiger Wirkung auf alle zur Zeit der Änderung noch nicht ausgegebenen Prämien zu ändern. Dies hat keinen Einfluss auf die Anzahl der zum Änderungszeitpunkt bereits gesammelten Punkte.

    5. Gültigkeit der Punkte
      1. Punkte, die nicht eingelöst wurden, verfallen mit Ablauf des Kalenderjahres, das auf das Jahr folgt, in dem die Punkte auf dem Konto des Teilnehmers gutgeschrieben worden sind. Punkte verfallen ferner, wenn das entsprechende Programm-Konto vom Teilnehmer geschlossen wird.

      2. Sollte das Programm enden, in einem bestimmten Land nicht länger angeboten oder von ZF Aftermarket gemäß Ziffer 3.9.1. dieser Programmbedingungen gekündigt werden („Beendigung“), können Punkte nur über einen Zeitraum von weiteren drei (3) Monaten nach Beendigung eingelöst werden. Danach verfallen sie.

    6. Transaktionen
      1. Sämtliche Transaktionen sowie die Auslieferung aller Prämien unterliegen den geltenden rechtlichen Bestimmungen und den vorliegenden Programmbedingungen (s. Ziffer 1.).

      2. Punkte können erst eingelöst werden, wenn sie von ZF Aftermarket einem Programm-Konto gutgeschrieben wurden. ZF Aftermarket wird sich bemühen, die Punkte innerhalb von sechzig (60) Tagen nach Ende des Monats, in dem die Großhändler die Umsätze des Teilnehmers an den Trusted Partner gemeldet haben, gutzuschreiben, wie in Ziffer 1.3. dieser Programmbedingungen festgelegt. ZF Aftermarket haftet nicht für Unterbrechungen, Verzögerungen oder Fehler bei der Meldung der Umsätze durch die Großhändler, die Einfluss auf den Zeitpunkt der Punkte-Gutschrift haben.

      3. Bei Anforderung einer Prämie wird die entsprechende Anzahl an Punkten vom Programm-Konto des Teilnehmers abgebucht. Eingelöste Punkte dürfen nicht wiederverwendet werden.

      4. Wenn eine Transaktion, für die Punkte gewährt oder eingelöst wurden, widerrufen, aufgehoben oder nicht abgeschlossen wird, erstattet ZF Aftermarket die Punkte für diese Transaktion zurück. Prämien können abgelehnt oder widerrufen werden, falls nicht die ausreichende Anzahl an Punkten vorhanden ist oder falls ein Verdacht auf Betrug oder Fehlverhalten besteht.

    7. Steuern, Gebühren und Abzüge

        Sämtliche Steuern, Gebühren und Abzüge im Zusammenhang mit der Ausgabe, Verwendung und dem Erhalt einer Prämie im Rahmen dieses Programms sind vom Teilnehmer zu zahlen.

    8. Missbrauch von Punkten und Verstoß gegen die Programmrichtlinien
      1. Punkte dürfen nur gemäß den Programmrichtlinien in Ziffer 3. erworben, gesammelt, übertragen oder eingelöst werden. Jede anderweitige Verwendung, Verkauf, Tausch oder Übertragung von Punkten oder der Versuch, dies zu tun, wird als Missbrauch („Missbrauch“) angesehen und stellt einen ernsthaften Verstoß gegen diese Programmrichtlinien dar.

      2. Sämtliche Punkte, die nicht gemäß diesen Programmbedingungen gesammelt und erworben wurden, sind ungültig und können nicht gegen Prämien eingetauscht werden. Diese Punkte werden vom Programm-Konto abgezogen. Falls diese Punkte bereits eingelöst wurden, fordert ZF Aftermarket die entsprechenden Prämien und falls diese nicht mehr vorhanden sind, den Geldwert zurück.

      3. ZF Aftermarket sowie alle von ZF Aftermarket berechtigte Dritte behalten sich das Recht vor, bei schuldhaftem Missbrauch durch den Teilnehmer die Ausgabe von Prämien abzulehnen. Sämtliche weiteren gesetzlichen und vertraglichen Rechte von ZF Aftermarket bleiben hiervon unberührt.

    9. Kündigung, Aufhebung und Ausschluss vom Programm
      1. Kündigung
        1. Teilnehmer können ihr Programm-Konto jederzeit durch eine schriftliche Mitteilung an ZF Aftermarket oder auf eine andere, von ZF Aftermarket unter www.propoints.com angegebene Weise kündigen. In diesem Fall verfallen die noch auf dem Teilnehmerkonto vorhandenen Punkte.

        2. ZF Aftermarket kann die Teilnahme eines Programmteilnehmers vier (4) Wochen nach schriftlicher Ankündigung kündigen, wenn (i) sie beschließt, das Programm als solches allgemein oder im Land des Teilnehmers nicht länger auszuführen oder zu ändern oder (ii) falls ZF Aftermarket ihr Recht nutzt, die Liste der Umsatzreporting-Länder zu ändern, oder (iii) wenn eine Situation gemäß Ziffer 3.9.2 der Programmrichtlinien auftritt. Dies hat keinen Einfluss auf das Recht von ZF Aftermarket, die Teilnahme aus wichtigem Grund fristlos zu kündigen. Wichtige Gründe sind vor allem folgende Ereignisse:

          (i) sämtliche Fällen von Missbrauch gemäß Ziffer 3.8 dieser Programmbedingungen; (ii) die Angabe ungenauer oder falscher Informationen durch den Teilnehmer; (iii) Fehlverhalten gegenüber ZF Aftermarket; oder (iv) andere ernsthafte Verstöße des Teilnehmers gegen diese Programmbedingungen.


      2. Einstellung

        ZF Aftermarket kann sämtliche Programm-Konten schließen, bei denen über einen kontinuierlichen Zeitraum von mindestens zwölf (12) Monaten keine Anmeldungen, gesammelte Punkte oder Punktegutschriften zu verzeichnen waren.

      3. Ausschluss vom Programm

        ZF Aftermarket kann Anmeldungen ohne Angabe von Gründen ablehnen, vor allem, wenn ZF Aftermarket in der Vergangenheit bereits einen Vertrag mit einem Teilnehmer aus berechtigtem Grund gekündigt hat.

         

    10. Änderungen des Programms und der Programmrichtlinien
      1. ZF Aftermarket behält sich das Recht vor, die vorliegenden Programmrichtlinien, Prämien, Produktpunktwerte und sämtliche andere Verfahren im Zusammenhang mit dem Programm jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern oder zu ergänzen, sollten sie diese Änderungen als notwendig erachten („Programmänderungen“). ZF Aftermarket veröffentlicht sämtliche Programmänderungen auf seiner Website unter www.propoints.com. Durch das Sammeln und Einlösen von Punkten auf einem Programm-Konto nach einer solchen Benachrichtigung erkennt der Teilnehmer diese Programmänderungen an. Teilnehmer werden per E-Mail über wichtige Programmänderungen informiert.

      2. Sollte ein Teilnehmer die Programmänderungen nicht akzeptieren, kann er seine Teilnahme an diesem Programm fristgerecht gemäß Absatz 3.9.1. dieser Programmbedingungen kündigen.

      3. ZF Aftermarket kann sämtliche Rechte und Pflichten im Rahmen dieses Programms mit schriftlicher Bekanntmachung an Dritte übertragen, wenn das Programm von ZF Aftermarket verkauft oder anderweitig an diesen Dritten übertragen wird.

    11. Lieferung, Versand und Rücksendung
      1. ZF Aftermarket wird alle angemessenen Anstrengungen unternehmen, um den Versand der Prämien innerhalb von vier (4) Wochen nach Einlösung zu gewährleisten. Bei sämtlichen genannten Lieferdaten handelt es sich nur um geschätzte Daten. ZF Aftermarket behält sich das Recht vor, eine Prämie auszutauschen, wenn die angeforderte Prämie nicht mehr lieferbar ist. In diesem Fall informiert ZF Aftermarket den Teilnehmer entsprechend und bittet ihn um Auswahl einer anderen, gemäß Ziffer 3.4. dieser Programmbedingungen erhältlichen Prämie. Nach Auslieferung der Prämie gehen Eigentum und Risiko für die Prämie auf den Teilnehmer über und der Teilnehmer haftet fortan für sämtliche erlittenen Verluste und Schäden.

      2. Falls eine Prämie beschädigt ist oder ein falscher Artikel ausgeliefert wurde, wenden Sie sich bitte zuerst an das proPoints-Kundendienst-Center unter info@propoints.com. Das proPoints-Kundendienst-Center wird die Angelegenheit mit Ihnen besprechen und Sie über das weitere Vorgehen beraten, je nach Art der Prämie. Dies kann u.a. die Abholung der Prämie bei Ihnen sein, oder Sie erhalten die Adresse einer Abholstelle, bei der Sie die Prämie zurückgeben können.

    12. Gewährleistung, Garantien und Haftung
      1. Mängelansprüche bzgl. der Prämien gegenüber ZF Aftermarket unterliegen den geltenden gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen, verjähren aber zwölf (12) Monate nach Gefahrübergang.

      2. ZF Aftermarket gewährt weder ausdrücklich noch stillschweigend Garantien für die Prämien. Solche Garantien können nur von den Herstellern der im Rahmen des Programms erhaltenen Prämien gewährt werden.

      3. ZF Aftermarket haftet für Schäden wie folgt:

        Außer bei einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet ZF Aftermarket nur, wenn ZF Aftermarket, seine rechtlichen Vertreter, leitenden Mitarbeiter oder Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben. Im Übrigen haftet ZF Aftermarket nur bei einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, d.h. Pflichten, deren Einhaltung zur Erfüllung dieses Vertrages von besonderer Bedeutung ist, und ohne deren ordnungsgemäße Durchführung die Erreichung des Vertragszweckes gefährdet wäre („Kardinalspflichten“).
      4. Außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit seitens der rechtlichen Vertreter, leitenden Mitarbeiter oder Erfüllungsgehilfen von ZF Aftermarket ist die Haftung von ZF Aftermarket auf die bei Abschluss dieser Programmbedingungen vorhersehbaren, typischerweise auftretenden Schäden begrenzt. Die oben genannten Haftungsausschlüsse und –beschränkungen gelten nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, des Fehlens oder Wegfalls einer zugesicherten Eigenschaft oder Nichteinhaltung einer Garantie oder zwingenden Rechtsvorschriften wie dem Produkthaftungsgesetz.

    13. Datenschutz

      Erhobene Daten, einschl. sämtlicher personenbezogener Daten aus der Nutzung und Teilnahme an diesem Programm, werden gemäß der Datenschutzrichtlinie des Programmes gespeichert. Diese Richtlinie finden Sie unter https://www.propoints.com/de-DE/DataProtection. Jeder Teilnehmer sollte diese Datenschutzrichtlinie sorgfältig durchlesen. Sollte die Weitergabe personenbezogener Daten außerhalb EU/EWR aus einem bestimmten Grund erforderlich sein, gewährleisten wir, dass diese Daten gemäß den entsprechenden geltenden europäischen Datenschutzgesetzen behandelt werden.

       

    14. Geltendes Recht und Gerichtsbarkeit

      Diese Programmbedingungen unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten im Zusammenhang mit diesen Programmbedingungen, einschl. sämtlicher Erweiterungen oder Ergänzungen dieser Programmbedingungen sowie individueller Transaktionen im Zusammenhang mit diesen Programmbedingungen ist Frankfurt am Main.

       

    15. Salvatorische Klausel

      Sollte eine Bestimmung dieser Programmbedingungen unwirksam oder nicht durchsetzbar sein, bleibt die Gültigkeit der restlichen Programmbedingungen hiervor unberührt. Die Parteien werden sich in einem solchen Fall bemühen, die unwirksame oder nicht durchsetzbare Bestimmung durch eine wirksame oder durchsetzbare Bestimmung zu ersetzen, die dem Zweck der zu ersetzenden Bestimmung möglichst nahekommt. Dies gilt auch bei Regelungslücken.

       

Das Bonusprogramm für Werkstätten